Vita

„Die Vielfalt begeistert mich“

ICH:
*bin 1950 in Thüringen geboren,
*lebe nach erfülltem Berufsleben jetzt in der Uckermark;
*bin nach einigen künstlerischen Ambitionen seit 2007 vom Filzen gefesselt;
*begann 2012 mit einer 3-jährigen Ausbildung zur „Zertifizierte Filzgestalterin“
in Oberrot (Schwäbisch Hall), um mehr über das alte Handwerk zu erfahren und neuer Techniken zu erlernen,
*betreibe die FilzWerkstatt  -kreativUM- am Oberuckersee,

FILZEN IST FÜR MICH........

...mit einem Naturmaterial zu arbeiten, ein uraltes Handwerk zu beherrschen und die Vielfältigkeit des Materials auszutesten.
Ich lasse mich von den Dingen der Natur inspirieren und möchte möglichst viel davon in meine Filzarbeiten einfließen lassen. Als ich 2007 mit dem Filzen begann, merkte ich sehr schnell, dass mir das landläufige Wissen zum Thema Filzen nicht ausreicht. Ich entschloss mich deshalb 2012 zu einer 3-jährigen Ausbildung als „Zertifizierte Filzgestalterin“.
Der Besuch der Filzschule in Oberrot war eine sehr intensive Beschäftigung rund
um das Thema „Wolle“. Ich lernte meine Arbeiten zu planen, zu berechnen, spezifische Techniken optimal einzusetzen und unikate Filzobjekte herzustellen.
Meine Ausbildung ist jetzt beendet und der Wunsch, mein Wissen zu erweitern ist
noch größer geworden, man ist infiziert. Ich habe gelernt, die Wolle zu beherrschen, aber sie beherrscht mich auch und ich lasse es zu. Wir kämpfen mit einander und es ist ein fairer, kreativer Kampf, in dem es nur Sieger gibt. Bei jeder Filzarbeit entdecke ich „Neues“, neue Eigenschaften und die Eigenwilligkeit der Wolle.
Nicht immer ist das Ergebnis der Überlegungen und der kräftezehrenden Filzarbeit
planbar, aber es ist immer ein Gewinn.
Mein Ziel ist es, etwas mit Wissen, Liebe und Kreativität zu schaffen. Dabei bin ich
immer wieder erstaunt, dass auch ich mich neu entdecke.

„Ein Teil der Arbeit ernährt und der andere formt. Die Hingabe an die Arbeit ist es, was uns formt“
Antoine de Saint-Exupéry